Permalink

0

Musikspaß für lau? Kostenfreie Musik!

Musikspaß für lau? Kostenfreie Musik!

Um kostenlos Musik genießen zu dürfen, ist im Zeitalter des weltweiten Webs nur noch erstaunlich wenig vonnöten: Das Herunterladen von Musikstücken wird auf einer nahezu unüberschaubaren Anzahl an Internetseiten und Plattformen angeboten, sodass sich der Fan kostenloser Lieder vor Downloadmöglichkeiten kaum retten kann. Doch: Das Herunterladen von kostenlosen Musikstückchen – seien es auch nur kleinste Ausschnitte oder Aufzeichnungen – steht oftmals unter Strafe! Wer sich erwischen lässt, muss folglich mit mehreren Tausend Euros an Schadensersatzklagen rechnen! Mittlerweile wurden die Abmahnungen zwar auf ein paar Hundert Euro begrenzt, doch bis das Gesetz tatsächlich in Kraft tritt, kann noch etwas Zeit vergehen. Wir verraten Ihnen deshalb, auf welchen Seiten beziehungsweise mit welchen Tools Sie problemlos – und völlig legal – Musik herunterladen können und von welchen Portalen Sie lieber den Cursor lassen sollten.

Kostenlos mit Youtube saugen

Youtube ist und bleibt eine der meist genutzten Internetplattformen. Neben der Möglichkeit, auf der Seite zahlreiche Videos – und mittlerweile sogar ganze Serien – anschauen zu dürfen, bietet das Onlineportal jedoch auch die Möglichkeit, Musik herunterladen zu können. Und das sogar völlig kostenlos und (bisweilen noch) legal! Mit dem offiziellen Youtube Song Downloader beispielsweise dürfen Sie das gesamte Videoverzeichnis innerhalb weniger Millisekunden nach Ihrem jeweiligen Wunschtitel durchsuchen und anschließend entweder als Video oder aber direkt in umgewandelter Form als klassische MP3-Datei herunterladen!

Musik per Testabo laden

Napster und zahlreiche weitere Anbieter können sich unabstreitbar als sehr gefragte Musikplattformen bezeichnen und werden auch hierzulande von Abermillionen zahlungswilliger Kunden genutzt. Mit Preisen von gut 90 Cent pro Lied sind die Anbieter auch nicht wirklich teuer, doch mit einem absolut kostenlosen Herunterladen von Musik kann auf Dauer schnell der eine oder andere Hunderter gespart werden. Um in den Genuss des breiten Angebots der unzähligen Downloadportale zu gelangen, muss allerdings nicht unbedingt Geld bezahlt werden: Zahlreiche Plattformen bieten auch das Downloaden „auf Probe“ an: Nach zehn oder zwanzig Liedern wird der kostenlose Dienst eingestellt. Durch einen stetigen Anbieterwechsel können Sie somit durchaus einige Zeit lang kostenlos Musik herunterladen, ohne finanzielle oder strafrechtliche Folgen befürchten zu müssen.

Achtung: Kostenlos und brandgefährlich

Wer die Wörter „Musik kostenlos herunterladen“ bei Google & Co. eingibt, landet unverzüglich auf zahlreichen Seiten, die das Austauschen von Liedern oder aber das völlig anonyme Herunterladen von Musikstücken anbieten. Dass diese Internetseiten höchst illegal sind und dem Nutzer im schlimmsten Fall einiges an Zeit, Geld und Nerven kosten können, wird dort jedoch stets verschwiegen. Der Hintergrund: Mittlerweile hacken sich zahlreiche Internetspione in die Netzwerke der Tauschbörsen ein, sammeln Kundenverbindungen, sprich die IP-Adressen der Besucher, und geben diese dann an Anwaltskanzleien weiter. Diese werden wiederum von großen Plattenkonzernen beauftragt, für alle, bei ihnen unter Vertrag stehende Lieder, mit Rekordbußgeldern zu verlangen. Wer sich dann zufällig unter den Glücklichen befindet, die erwischt wurden, darf gut und gerne mehrere Hundert Euros bezahlen – selbst wenn es der erste und letzte Downloadversuch kostenloser Musikstücke sein sollte!

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 8.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 0 (from 0 votes)
Permalink

0

Was zu beachten ist wenn man kostenlos Musik runterladen will

Kostenlos Musik Runterladen

Musik gehört zum täglichen Leben einfach dazu, im Zeitalter des Internets ist der Kauf eines Musikstückes oder eines gesamten Albums besonders einfach geworden. Viele Musikfreunde möchten sich jedoch permanente Ausgaben für neue Musikstücke ersparen und suchen deshalb nach Möglichkeiten, gratis an neue Musik zu gelangen. Dass diese durchaus auf legalem Wege über das Internet bezogen werden kann, ist vielen Musikfreunden nicht bewusst, die deshalb das Risiko von Urheberrechtsverletzungen eingehen. Kostenlos Musik runterladen und genießen kann dennoch sehr einfach sein und bietet jede Woche aufs Neue tolle Einblicke in unbekannte Künstler aller Musikrichtungen.

Kostenlos Musik runterladen – und dies völlig legal

Seit vielen Jahren sind Tauschbörsen im Internet etabliert, auf denen der Austausch von Musikstücken und anderen Medien angeboten wird. Gerade wenn hier aktuelle Charthits oder Alben von angesagten Bands präsentiert werden, sollte man vor dem Download stutzig werden. In einem solchen Fall hat der Anbieter meist nicht das Recht, die Stücke anzubieten, so dass es sich um eine Urheberrechtsverletzung und damit um eine illegale Aktion handelt. Wer teure Abmahnungen vermeiden möchte, sollte besser die Finger von derartigen Tauschbörsen lassen. Natürlich können sich hier auch einzelne Alben finden lassen, deren Download frei und im Sinne der Musiker ist – dies dürfte jedoch nur selten der Fall sein.

Auf zeitgemäßen Medienplattformen kostenlos Musik runterladen

Wer häufiger im Internet unterwegs ist und Musik liebt, dürfte bereits Webseiten wie Soundcloud oder Bandcamp kennen. Diese werden von Hobbymusikern ebenso genutzt wie von professionellen Plattenlabeln, um hier eigene Musik zu präsentieren. Das Herunterladen von Musik ist hier ganz legal, wenn die eingeräumten Rechte des jeweiligen Künstlers beachtet werden. Viele verwenden hier z. B. eine Lizenz nach dem Creative Commons und gewähren damit das kostenlose Verbreiten und Kopien ihrer Musik. Selbst von aktuellen Alben großer Musiklabels können hier einzelne Stücke gratis heruntergeladen werden, was im Regelfall zu Marketingzwecken angeboten wird und Lust auf das gesamte Album wecken soll.

Kostenlos Musik runterladen – auch bei unkommerziellen Netlabels möglich

Neben den genannten Medienplattformen, auf denen jeder Musiker Musik hochladen kann, ist der Besuch sogenannter Netlabels lohnenswert. Viele von ihnen arbeiten unkommerziell und bieten Musik von mehr oder weniger bekannten Künstlern an, die z. B. unter den Creative Commons veröffentlichen. Zu Beginn der Netlabels war es vor allem elektronische Musik, die auf diese Weise angeboten wurde, mittlerweile lassen sich alle Musikgenre auf solchen Netlabels finden. Natürlich sind hier keine aktuellen Charthits und weltbekannte Künstler zu finden, doch echte Musikfreunde werden hierauf keinen großen Wert legen. Wer hingegen stetig neue Inspiration und Klänge sucht, kann hier kostenlos Musik runterladen und sich legal über neue Musikeinflüsse freuen.

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +1 (from 1 vote)
Permalink

0

Vorsicht wenn Sie kostenlos Musik runterladen möchten

Kostenlos Musik runterladen

Musik gehört zum Leben sämtlicher Menschen dazu, das Internet hat neben dem klassischen Plattenladen um die Ecke für neue Möglichkeiten zum Ankauf von Musik gesorgt. Neben etablierten Händlern und Handelsketten ist der Reiz groß, Musik kostenlos aus dem Netz zu ziehen und sich so für aktuelle Hits oder Klassiker der Musikgeschichte eine Geldausgabe zu sparen. Kostenlos Musik runterladen ist dabei nicht in allen Fällen legal, weshalb der Anbieter des Downloads genau überprüft werden sollte. Schließlich kann ein Download bzw. das eigenständige Anbieten von Musikstücken über das Internet schnell juristische Konsequenzen und empfindliche Bußgelder nach sich ziehen.

Wo man kostenlos Musik runterladen kann

Grundsätzlich gibt es viele Möglichkeiten, sich im Internet Musik kostenlos zu beschaffen – leider ist nur ein sehr kleiner Teil dieser Anbieter wirklich legal. Vor zehn Jahren waren Tauschbörsen nach dem Peer-to-Peer-Prinzip sehr angesagt, auch wenn diese bei vielen Dokumenten wie Musikstücken, Videos und Filmen eher in einer rechtlichen Grauzone arbeiteten. Noch heute werben zwar viele Webseiten dabei, dass bei ihnen kostenlos Musik bereitsteht, gerade bei bekannten und aktuellen Charthits sollte jedoch vorsichtig gehandelt werden, wenn diese gratis bereitstehen. Über die letzten Jahre achtet die Musikindustrie immer stärker darauf, dass urheberrechtlich geschütztes Material nicht einfach so weitergegeben wird, wirklich kostenlos sind viele Musikstücke daher nicht mehr zu haben.

Eine Flatrate als Alternative zum kostenlos Musik runterladen

Wer ein reges Interesse daran hat, jeden Monat viele Musikstücke herunterzuladen und dabei auch an aktuellen Hits interessiert ist, dürfte mit einer Flatrate gut zurechtkommen. Eine solche wird von manchen Musikplattformen im Netz angeboten, die eng mit der Musikindustrie zusammenarbeiten und oftmals werbefinanziert sind. Für nur wenige Euro im Monat wird es dem Nutzer möglich, beliebig viele Musikstücke ohne weitere Zusatzkosten herunterzuladen, wobei das Angebot an Musik der entsprechenden Plattformen stetig erweitert wird. Eine sinnvolle Option für alle, die schnell über das Internet zu Musik kommen wollen und auf aktuelle Charthits nicht verzichten können.

Kostenlos Musik runterladen – kein Problem bei freien Lizenzen

Im letzten Jahrzehnt hat sich mit Bewegungen wie den Creative Commons eine neue Möglichkeit ergeben, vollkommen kostenlos und legal an Musik sämtlicher Genres zu gelangen. Künstler, die ihre Musik unter den Creative Commons veröffentlichen, genehmigen das kostenlose Herunterladen, die Weitergabe oder sogar die Veränderungen ihrer musikalischen Werke, rechtlich ist ein solcher Download daher vollkommen problemlos. Der einzige Nachteil hierbei ist, dass die entsprechenden Künstler meist nicht sehr bekannt sind und somit keine aktuellen Radiohits unter einer Creative Commons Lizenz erwartet werden sollten. Wie viele Nutzer solcher Plattformen aus eigener Erfahrung wissen, hat diese Lizenzierung nichts mit der durchaus hohen Qualität der Künstler zu tun.

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +2 (from 2 votes)
Permalink

0

Kostenlos Musik runterladen – Aber mit Vorsicht

Kostenlos Musik runterladen

Wohl jeder Mensch hat ein bestimmtes Lieblingslied. Meist handelt es sich dabei um Songs, mit denen etwas ganz Besonderes verbunden wird. Magische Momente, die sich in der Melodie, dem Rhythmus der Instrumente oder dem Text widerspiegeln und die unvergesslich bleiben. Doch es gibt auch die gängigen Töne, die beim Autofahren oder während der Arbeit daheim gehört werden. Ohne Musik fehlt dem Menschen zuweilen der Antrieb. Er kauft sich also CDs, baut sich eine Sammlung auf und vereint darin manchmal auch seltene und kostbare Stücke. In den letzten Jahren hat sich aber auch hier der technische Fortschritt durchgesetzt. Lieder stehen digital zur Verfügung. In einigen Fällen ist es sogar möglich, kostenlos Musik runterladen zu können.

Kann man im Internet kostenlos Musik runterladen?

Immer mehr Anbieter in der virtuellen Welt haben sich auf die Vermarktung von digitalen Medien spezialisiert. Zu ihnen zählen unter anderem filmische oder eben musikalische Werke. Beinahe ausnahmslos stehen diese aber nicht gebührenfrei zur Verfügung. Das liegt regelmäßig daran, dass an einem Song bestimmte Rechte bestehen. Sie gehören dem Komponisten, der Band oder sogar der Vertriebsgesellschaft. Häufig ist es daher nötig, einzelne Lieder oder vollständige Alben zu bezahlen, um damit die Künstler und ihren Aufwand an Arbeit und Investitionen zu entgelten. In einigen Situationen stehen die Songs aber dennoch kostenlos zum Download bereit.

Wann darf man Musik kostenlos runterladen?

Zumeist handelt es sich um bestimmte Werbeaktionen. Etwa dann, wenn eine Band ihr neues Album veröffentlicht und einen Song vorab zum Download bereitstellt. Solche Offerten sind aber speziell gekennzeichnet. Ähnliches gilt, wenn einige Medienshops im Internet besondere Rabattaktionen einführen und dabei schon gerne mal einen hochklassigen Song als Bonus an den Kunden weitergeben. Zudem darf nicht die Vielzahl an Kompositionen und Liedern vergessen werden, die allgemein zugänglich sind und an denen keine kommerziellen Rechte bestehen. Zu ihnen können Nationalhymnen oder bestimmte Werke zählen, deren Sinn nicht oder nicht mehr darin liegt, dem Künstler einen entsprechenden Lohn zukommen zu lassen.

Kostenlos Musik runterladen – kann das strafbar sein?

Leider gibt es demgegenüber auch eine große Menge an schwarzen Schafen der Branche. Sie verbreiten die digitalen Medien und stellen Links bereit, auf denen urheberrechtlich geschützte Lieder zum Download bereitstehen. Weder die Staatsanwaltschaft noch der Künstler selbst sehen das aber gerne. Sowohl das Herunterladen als auch das Veröffentlichen kann somit straf- und zivilrechtlichen Tatbeständen entsprechen. Mag Ersteres wegen des geringen Vergehens meist noch im Sande verlaufen, so können gerade die Schadensersatzforderungen aber schwindelerregende Höhen erreichen. Ob es im Gegenzug wert ist, einen besonders guten Song zu hören, ist wohl fraglich. Wer kostenlos Musik runterladen will, sollte sich daher stets vergewissern, ob dafür nicht doch einmal die Rechnung präsentiert wird.

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +2 (from 2 votes)